Satz, Reinzeichnung

„Die Kunst des Setzers ist die Typografie, hier zeigt er seine Bildung,

seinen Blick für das Detail wie für die Gesamterscheinung.”

Martin Schröder, druckerey.blog



WhatTheFont?

„Welche Schrift ist das?” Weißt Du, welchen Font die da verwendet haben?" Die Hülle und Fülle der verfügbaren Schriften ist unüberschaubar und aufgrund der oftmals gravierenden Ähnlichkeit ist eine Unterscheidung nur schwer möglich. Oder schaffst du es, auf den ersten Blick z.B. Arial, Helvetica oder Tahoma voneinander zu unterscheiden? Es gibt ein tolles Service von MyFonts.

 

 

Auf WhatTheFont bietet MyFonts ein super Angebot: einfach einen Screenshot mit Text der gesuchten Schrift erstellen, als jpg speichern und hochladen. Dann die vom Programm gefundenen Buchstaben bestätigen oder berichtigen und nach kurzer "Denkpause" folgt prompt das Ergebnis. Je mehr verschiedene Buchstaben Ihr Screenshot enthält und je leserlicher diese dargestellt werden, umso treffsicherer ist WhatTheFont – bei einer guten Auflösung und einigen wenigen Worten ergibt die Suche nahezu immer das richtige Ergebnis.

 



Korrekturzeichen …

… werden zur Korrektur von Texten und Druckfahnen benutzt. Sie markieren meist am Rand und im Fließtext die zu verbessernden Stellen. Eine Übersicht über Korrekturzeichen verschiedener Länder findet sich im Duden Satz und Korrektur.

Die aktuellen Normen befinden sich seit längerer Zeit in Revision, da sie einerseits viele Korrekturzeichen für Fehler enthalten, die in moderner Textverarbeitung nicht mehr im Zeichensatz (z. B. auf dem Kopf stehende Buchstaben) enthalten sind, und andererseits nur für Korrekturen auf Papier brauchbar sind, nicht jedoch für kurze Anmerkungen in heute üblichen elektronischen Korrekturworkflows z. B. mit Kommentaren in PDF-Dateien.

Download
nach ÖNORM
korrzeichen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 208.8 KB

werbeberatung . grafik . produktion . +43699/13388833 . schieler@typofactory.at